Spuren der Eiszeit in Thüringen

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Klimaverlauf im Eiszeitalter...

 

Eiszeit in Thüringen

Noch Ende des 18. Jahr­hun­derts strit­ten For­scher dar­über, ob die gro­ßen glatt geschlif­fe­nen Fels­blö­cke aus Skan­di­na­vien durch eine große Schlamm­flut oder als vul­ka­ni­sche Bom­ben nach Mit­tel­eu­ropa gelangt waren. Fünf­zig Jahre spä­ter  erkannte man, dass große Glet­scher im nörd­li­chen Mit­tel­eu­ropa die Ursa­che für die Umla­ge­rung waren und seit 1833 wurde der Begriff „Eis­zeit“ in die For­schung ein­ge­führt.

Heute wis­sen wir, dass unter ande­rem zykli­sche Schwan­kun­gen der Nei­gung der Erd­achse und damit die Form der Umlauf­bahn der Erde um die Sonne für die Ände­run­gen des Kli­mas eine wesent­li­che Rolle spie­len. Viel­fäl­tige For­schun­gen ver­schie­dens­ter Fach­dis­zi­pli­nen ermög­li­chen uns ein dif­fe­ren­zier­tes, wenn auch lücken­haf­tes Bild der Land­schafts­ent­wick­lung und der Lebens­wel­ten in den kal­ten und war­men Abschnit­ten des Eis­zeit­al­ters.

wichtige Hominidenfundstellen in Europa